Wann sollte eine Faltenunterspritzung wiederholt werden?

Eine Faltenunterspritzung sollte dann wiederholt werden, wenn Sie mit dem Ergebnis nicht mehr zufrieden sind. Der Effekt der verschiedenen Behandlungsmethoden hält unterschiedlich lange an. So kann es sein, dass Ihre Haut nach einer Faltenunterspritzung mit Polymilchsäure für bis zu 3 Jahren noch jugendlich und frisch wird. Nur etwas weniger lang hält das Resultat bei einer Faltenunterspritzung mit Eigenfett, das nach etwa 2 Jahren nachlässt.

Nach einer Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure hält die sichtbare Glättung für etwa 6 Monate an, während Botulinumtoxin A für etwa 4 Monate die Aktivität der Muskeln hemmt.

Wie schnell der Wirkstoff vom Körper abgebaut und abtransportiert wird, ist bei jedem Menschen verschieden. Auch die eigenen Lebensumstände und der individuelle Hauttyp spielen beim Nachlassen des Behandlungsresultats eine wichtige Rolle. So können die angegebenen Zeitspannen kürzer oder auch länger ausfallen.

faltenunterspritzen hamburg